„Die Deutschen waren natürlich nicht unsere besten Freunde!“

Mallard-Hauger-1

Etiene Mallard berichtet über seine Gefühle gegenüber Deutschland nach dem II. Weltkrieg:

 „Wer hatte in dieser Zeit keine Vorurteile? Die Deutschen waren natürlich nicht unsere besten Freunde. Aber einige von uns dachten, dass Deutschland trotz allem ein großes Land ist. Ich als Musikliebhaber kenne sehr gut die Musikgeschichte und mein Gott! Bach, Beethoven, Schumann, Schubert… Und die Österreicher! Mozart, Mahler,… Und Goethe.. Also ich hatte großen Respektvor der deutschen Kultur. (….)
Sicherlich hat es Vorurteile gegeben. Der Nationalsozialismus war schrecklich und hat ganz Europa unter entsetzlichen Bedingungen unterjocht. Man hatte im Hinblick auf die Deutschen sicherlich negative Ideen. Aber nach dem Krieg wollten wir einen Neuanfang machen und ich glaube, das ist gelungen.“

Das gesamte Interview mit Etienne Mallard und Daniel Hauger können Sie sich in einer Version mit Untertiteln und in einer Version ohne Untertitel ansehen.

Kategorie: Kultur- und Bürgeraustausch

Ereignis: Erstes Treffen zwischen „Harmonika-Spielring & Le Diairi“

Video

Video

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>