1967: Racing Paris gewinnt Pfingstturnier in Ludwigsburg

1967

Der FC Sochaux-Montbéliard wurde von der Firma Peugeot unterstützt und konnte sich deshalb im Gegensatz zur SpVgg 07 Ludwigsburg eine Profimannschaft leisten, die zeitweise in der ersten französischen Liga und sogar im Europapokal mitspielte.

Mannschaften vom FC Sochaux-Montbéliard oder auch Racing Paris verlangten deshalb für das Antreten in Ludwigsburg erhebliche Aufwandsentschädigungen, die von einem Amateurverein wie der SpVgg 07 nicht zu leisten waren. In seinen Erinnerungen erwähnt Richard Leibersberger die Summe von 15.000 DM, die von den Verantwortlichen des FCSM für ein Freunschaftsspiel gegen ihre Profimannschaft in den 70er-Jahren einmal genannt worden sei.

Dennoch hat Leibersberger bis zu seinem Lebensende die fußballerische Begegnung mit Vereinen aus Montbéliard befördert und konnte sich dabei oft über Erfolge freuen. Im Jahr 1967 konnte er beispielweise eine Jugendmannschaft von Racing Paris für die Teilnahme am internationalen Pfingstturnier in Ludwigsburg gewinnen, das sie auch prompt gewann.

Kategorie:

Video

Ausstellungsobjekte:

racing-1967

Racing Paris gewinnt Pfingstturnier in Ludwigsburg

Das zweite internationale Jugendturnier der SpVgg 07 Ludwigsburg, das in der C-Klasse international ausgeschrieben war, wurde von der Jugend des französischen Clubs Racing Paris vor dem FC Sochaux Montbéliard gewonnen. Das Ludwigsburger C-Jugendfinale...Mehr erfahren
Pokal

Pokalübergabe

Richard Leibersberger überreichte am 16.05.1967 an einen Vertreter von Racing Paris den Wanderpokal für den Sieg beim Pfingstturnier 1967. Auch in dieser Zeit fuhr Leibersberger häufig nach Frankreich, wo er sich mit seinen Ansprechpartnern vom FC S...Mehr erfahren