„Sie tun ihrer Partnerstadt Unrecht“

brieffrau

Auch der Bürgermeister André Boulloche und eine Gesandtschaft aus Montbéliard zogen aus dem Nazi-Aufmarsch Konsequenzen und sagten ihre Teilnahme an der 262. Gründungsfeier Ludwigsburgs ab.

Dieser Entschluss erhielt sowohl Zuspruch als auch Ablehnung, die die Menschen in Briefen an den französischen Bürgermeister ausdrückten:

Beispiele dafür sind die Briefe eines Franzosen und einer Deutschen, die beide seinen Entschluss loben.

Im Gegensatz dazu sticht das Anschreiben eines ehemaligen Obersturmführers der Waffen-SS und Bürgermeister a. D. hervor: Er findet, dass der Bürgermeister mit seiner Absage der Partnerstadt Unrecht tue, weil weder der Bürgermeister noch Vertreter der Stadt Ludwigsburg an der Beerdigung teilgenommen hätten.

Trotz großer Aufregung reagiert der Bürgermeister Montbeliards versöhnlich: „Der Vorfall wird die Beziehung mit unserer Partnerstadt nicht beschädigen.

_____

Dokumente zum Inhalt:

Courrier au maire Boulloche par un médecin nancéen concernant son choix d’annuler sa visite à Ludwigsburg„. – Brief, 1966, Autor: P. Sadoul. – Provenienz: Archives Montbéliard

Courrier au maire Boulloche par une dame Allemande concernant son choix d’annuler sa visite à Ludwigsburg“– Brief, 1966, Autor: L.Wölk. – Provenienz: Archives Montbéliard

L’incident n’entamera pas nos relations avec notre ville jumelle. – Provenienz: Archives Montbéliard“ – Zeitungsartikel, 1966

Courrier au maire Boulloche par un élu Allemand concernant son choix d’annuler sa visite à Ludwigsburg„- Brief, 1966, Autor: H. Zuchhold. – Provenienz: Archives Montbéliard

Kategorie: 1950 - Heute: die offizielle Partnerschaft

Ereignis: Beerdigung Sepp Dietrichs

Video

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>