Neuausrichtung der Partnerschaft

Neuausrichtung der Partnerschaft

1973

Zu Beginn der 70er-Jahre, begann der Gedanke der Aussöhnung zwischen Deutschen und Franzosen als Grund für die Partnerschaft in den Hintergrund zu treten. „Weil diese alte Idee nicht mehr richtig funtkionierte“ so formulierte 40 Jahre später Eckhard Wulf, „brauchten wir eine neue Begründung für die Treffen.“

Deshalb trafen sich seit Anfang der 70er-Jahre regelmäßig Delegationen aus beiden Städten, um sich über aktuelle Themen wie z.B. die Raumplanung oder das Stadtmarketing auszutauschen und einander zu erklären, wie die Betreuung dieser Bereiche in der jeweils anderen Stadt organisiert ist, welche Probleme sich stellen und wie diese angegangen werden. Ziel dieser Arbeitstagungen war es, wechselseitig voneinander zu lernen.

Die Zeitung l’Est républicain titelte 1973 dazu euphorisch: „Die Städtepartnerschaft Ludwigsburg – Montbéliard tritt in ihre zweite Phase, die des Nachdenkens“.

Kategorie:

Video

Ausstellungsobjekte:

reflexion

Deutsches Staunen über französische Kindergärten

Vom 15. - 17. November 1973 fand in Montbéliard ein dreitägiges Arbeitstreffen statt, bei dem die Ludwigsburger Delegation, bestehend aus Gemeinderäten und Verwaltungsmitarbeitern, einen Betrieb für Metallverarbeitung und eine Groupe Scolaire (eine Ko...Mehr erfahren