1952: Anfänge des Fußballaustauschs

Ereignisbild

1952

Im Dezember 1952 fand auf Initiative von Richard Leibersberger, dem langjährigen Präsidenten der spvgg 07 Ludwigsburg das erste Fußballspiel zwischen einer deutschen und französischen Mannschaft auf deutschem Boden nach dem II. Weltkrieg statt. Vermittelt hatte den Kontakt zu dem französischen Verein F.C. Sochaux-Montbéliard Dr. Fritz Schenk, der damalige Leiter des Deutsch-Französischen Instituts.

Aus der Begegnung von Richard Leibersberger mit den französischen Funktionären Jacques Benoît und André Boillat entstand eine langjährige sportliche und freundschaftliche Verbindung.

Kategorie:

Video

Ausstellungsobjekte:

Richard Leibersberger

Richard Leibersberger

Richard Leibersberger, Pionier der deutsch-französischen Versöhnung, schwor auf die Freundschaft durch den Sport. Er wurde erhört. Von den 50er-Jahren an organisierte er in verschiedenen Funktionen spotliche Begegnungen zwischen Lud...Mehr erfahren
Unbenannt

FC Sochaux erster Club jenseits des Rheins…

In dem 1983 erschienenen Artikel wird das Fußballspiel von 1952 (im Artikel wird fälschlicherweise das Jahr 1951 angegeben) als das erste nach dem II. Weltkrieg gewürdigt, bei dem eine französische Mannschaft in Deutschland angetreten ist: ...Mehr erfahren