Ansicht von Mömpelgard

Ansicht-von-Mömpelgard-gerade

Mömpelgard zeigt sich im frühen 17.Jahrhundert als wohlbefestigte Stadt am Flüsschen Allan (Alaine). Die von Schickhardt ausgeführten Befestigungswerke umgeben den Stadtkern, aus dem (von links nach rechts) das Collegium, die beiden Kirchen St. Martin und St. Maimboeuf sowie das fürstliche Schloss herausragen.

_____

Dokument zum Inhalt: Ansicht von Mömpelgard. – Phototypie nach dem Kupferstich von Matthäus Merian, 1643. – Provenienz: Landesbildstelle Württemberg, Neg.Nr. 12648.

Entnommen und zitiert aus Württemberg und Mömpelgard – 600 Jahre Begegnung : Katalog zur Ausstellung des Hauptstaatsarchivs Stuttgart; [in Montbéliard, Musée Beurnier, 10. Juni – 24. September 2000] / bearb. von Peter Rückert unter Mitarb. von Christine Bührlen-Grabinger … – Stuttgart : Hauptstaatsarchiv, 2000. – ISBN: 3-00-006062-6. – S. 38, 43.

Kategorie: 1407 - 1793: Montbéliard Teil des Herzogtums Württemberg

Ereignis: Als Mömpelgard noch zu Württemberg gehörte

Video

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>