Württemberger Weinstöcke an den Hängen Montbéliards

vrilles

Im Mai 2008 pflanzten Gärtner aus Ludwigsburg und Montbéliard gemeinsam 400 Weinstöcke (100 Rebstöcke Riesling, 100 Silvaner, 100 Trollinger und 100 Lemberger), die der Herzog von Württemberg zur Verfügung gestellt hatte. Die Anlage des Weinbergs geht auf eine Initiative des verstorbenen stellvertretenden Bürgermeisters Montbéliards, Jean-Marc Becker, zurück.

Die Existenz von Weinbergen bei Montbéliard ist historisch verbürgt: Vom Mittelalter bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren die umliegenden Hänge bedeckt von Weinbergen.

2008 träumten einige davon, 2010 zum 60.Jubiläum der Partnerschaft einen Cuvé Rosé aus der ersten Ernte ausschenken zu können. Thierry  Saulnier sah dies damals gelassener: „Laßt uns abwarten, was die Weinstöcke hergeben“.

_____

Dokument zum Inhalt: Les vrilles de la vigne.- Est Républicain, 15.05.2008. – Provenienz: Archives Montbéliard.

Kategorie: Verwaltungszusammenarbeit

Ereignis: La vigne de la rue des Acacias

Video

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>