Sportaustausch

An Weihnachten 1950 wurde in Ludwigsburg das erste gemeinsame Fußballspiel zwischen Mannschaften aus Ludwigsburg und Montbéliard ausgetragen. Weitere gemeinsame sportliche Veranstaltungen folgten.

Angestoßen von Männern wie Richard Leibersberger war der Sport zunächst ein Mittel zur Versöhnung zwischen deutschen und französischen Jugendlichen. Heute dienen sportliche Begegnungen v.a. dazu, der gemeinsamen Leidenschaft nachzugehen und einander kennen zu lernen.

Richard Leibersberger

Richard Leibersberger

Richard Leibersberger, Pionier der deutsch-französischen Versöhnung, schwor auf die Freundschaft durch den Sport. Er wurde erhört. Von den 50er-Jahren an organisierte er in verschiedenen Funktionen spotliche Begegnungen zwischen Ludwigsburg und Montbéliard. Als er 1982 verstarb, erschien in Montbéliard ein ausführlicher...Mehr erfahren... mehr erfahren
Beitragsbild

Sportliche Beziehungen mit unserer Partnerstadt Montbéliard

Im Dezember 1980, zwei Jahre vor seihem Tod, fasste Richard Leibersberger seine Erinnerungen an den Austausch unter dem Titel „Sportliche Beziehungen mit unserer Partnerstadt Montbéliard“ zusammen: Vorweg ist zu sagen, daß die Verbindung in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen-Institut Ludwigsburg, dessen...Mehr erfahren... mehr erfahren
Kiesel-5

Verständigung mit Gesten

Brigitte Kiesel im Interview: „Von den Schülern konnten nur wenige die gegenseitige Sprache. Wenige besuchten ein Gymnasium. Man musste Schulgeld bezahlen. Das war alles sehr schwierig. Irgendwie mussten sie sich mit Gesten verständigt haben. Aber bei einer sportlichen Begegnung braucht...Mehr erfahren... mehr erfahren
Kiesel-4

Erstes gemeinsames Spiel in Ludwigsburg

Brigitte Kiesel im Interview: „Zunächst kamen die jungen Franzosen an Weihnachten 1950 zu uns. Da kam eine ganz kleine Delegation. Dieses Spiel fand im Ludwigsburger Stadion statt, da wir in der glücklichen Lage waren keine zerstörte Stadt zu sein. Daher...Mehr erfahren... mehr erfahren
Kiesel Gruppenbild

Wunsch nach Versöhnung

Brigitte Kiesel im Interview: „Mein Vater hatte den Wunsch, die deutschen und französischen Jugendlichen nach dem schrecklichen Krieg zu versöhnen. (…) 1947 kam er aus russischer Gefangenschaft zurück und es dauerte bis wir uns nach der langen Trennung wieder vertraut...Mehr erfahren... mehr erfahren
Beitragsbild

Deutsch-französisches Tennisturnier

Bewegungssportler, die den Weg in die Partnerstadt fanden, waren z.B. die Tennisspieler, die Schwimmer und die Leichtathleten Deutsch-französisches Tennisturnier beim TCL Das dritte Tennis Freundschaftsturnier mit ASCAP Tennis Montbeliard hat der Tennisclub Ludwigsburg (TCL) im Jahr 2011 veranstaltet. Mit ihrem Gastgeschenk, einem gemeinsamen Trikot für alle...Mehr erfahren... mehr erfahren
Kiesel

„Versöhnung nur über die jungen Menschen“

Brigitte Kiesel erzählt im Interview über die Anfänge des Fußballaustausches. „Die ersten Begegnungen sind ganz wichtig dafür, dass man später gerne reist und neugierig ist und nicht mehr von „den“ Franzosen oder „den“ Engländern spricht, sondern von Personen, die man...Mehr erfahren... mehr erfahren